4. Fehlverhalten

4.1. Verstöße gegen Offplay – Regelungen
Verstöße gegen die Offplay Regelungen werden mit einer „Information“ per Privatkanal an den Spieler gemeldet.
  • Bei wiederholtem Verstoß erfolgt die erste „Verwarnung“ per Privatkanal.
  • Ein erneuter Verstoß gegen eine Offplay Regelung führt zur öffentlichen Verwarnung (Verwarnung für alle im Rollenspielraum lesbar) des betroffenen Spielers.
  • Nach der öffentlichen Verwarnung wird ein Spieler der erneut gegen eine Offplay Regelung verstößt des Raumes verwiesen (Kick durch freien Operator/Rollenspielleiter)
  • Übermäßige/Dauerhafte Störung des Spielbetriebes durch denselben Spieler führt zum Bann des jeweiligen Spielers vom IRC Server.
  • Wiederholt auffallende Spieler die gegen Offplay Regelungen verstoßen werden der Rollenspielleitung gemeldet wo über Strafmaßnahmen entschieden wird die bis zum Ausschluss aus dem Rollenspiel gehen können.
  • Alle Maßnahmen (ab der Verwarnung per PK) werden von den Operatoren/Rollespielleitern Dokumentiert (Chatlog und PK) und gespeichert.
  • Verstöße gegen Offplay Regelungen werden bei angemeldeten Spielern den jeweiligen Gruppenleitern und Autoren gemeldet.
  • Verstöße von unbekannten Spielern werden unter Angabe des Verwendeten Namens (Nick), Datum, Uhrzeit und Art des Vergehens dokumentiert und den Chat OPs, Gruppenleiter und Autoren gemeldet.
4.2. Verstöße gegen Inplay – Regelungen
Verstöße gegen Inplay Regelungen werden in erster Linie Inplay gelöst. In bestimmten Fällen unter Zuhilfenahme von zusätzlichen Sicherheitskräften. Fehlverhalten von Offizieren der Flotte, sollte von Vorgesetzten gemäß Vorgesetzten Verordnung behandelt werden.Sollte es nicht möglich sein Inplay eine Lösung zu finden (Powergamer) so ist dies ein Verstoß gegen Offplay Regelungen und wird entsprechend behandelt. Die vom Powergamer Verfassten Aktionen werden dabei von den Beteiligten Spielern soweit wie möglich Inplay abgemildert oder ignoriert.

Jeder Verstoß gegen Inplay Regelungen hat immer Folgen für den jeweiligen Charakter. Diese Folgen richten sich nach der schwere des Vergehens und werden entweder vom Operator/Rollenspielleiter oder vom Vorgesetzten Offizier ausgesprochen.

Die Inhaber der Bar sind berechtigt, Charaktere bei Fehlverhalten ein Hausverbot auszusprechen, d.h der Charakter darf in keiner Weise mehr die Bar betreten. Das Hausverbot kann dauerhaft oder zeitlich beschränkt von den Inhabern verhängt werden.

Ein Offizier der Flotte, welcher gegen Inplay Regelungen verstößt wird dem Vorgesetzten Offizier (Kommandierender Offizier) gemeldet.

Wird ein Charakter „Inplay“ der Bar verwiesen (Überstellung an die Sicherheit zur Ausnüchterung, Einlieferung in die Krankenstation oder Hausverbot) so wird dies im Forum des Rollenspiels in einem eigenen Thema dokumentiert. Die „Auslösung“ aus der Sicherheitsabteilung oder Krankenstation sollte soweit möglich Inplay (im Bordleben der Station oder des Schiffes des betreffenden Charakters) der Situation entsprechend von Vorgesetzten oder Bekannten erfolgen.

%d Bloggern gefällt das: